IM UNTERRICHT KANN SO VIEL GESCHEH´N -

                                             ... - eine Auswahl davon gibt´s hier zu seh´n:

 

 

 

Unsere Experimentier- & Forschungsgruppe

Immer montags am Nachmittag werden faszinierende Versuche umgesetzt - mit ganz vielen Aha-Erlebnissen!

 

 

 

Hurra, jetzt lernen wir schon das A!

Die Kinder der 1. Klasse begegnen Anfang Oktober 2018 dem Lautzeichen Aa im Rahmen eines Stationenbetriebes auf vielfältige Art und Weise. So wird der neue Buchstabe bestimmt gut abgespeichert.

 

 

 

Wie wurde die Welt erschaffen?

Im Religionsunterricht in der 1. Klasse wird die Schöpfungsgeschichte im Sitzkreis erzählt und mit Spielfiguren - die, die Kinder mitgebracht haben - nachgestellt.

 

 

 

Forschen und Experimentieren

So lautet die Unverbindliche Übung, die im Schuljahr 2018/19 immer Montag nachmittags angeboten wird. Die Kinder sind mit großem Forschergeist bei der Sache - wie hier bei ihren verblüffenden Experimenten mit Gas.

 

 

 Impressionen vom Schulschlussfest am 4. Juli 2018

Es wurde...

... geschminkt und musiziert,

    gesungen und gratuliert,

    geredet und schnabuliert,

    gelacht und applaudiert,...

...und ganz viel gefilmt und fotografiert!

 

 

 

Spektakuläre Tierreferate bereits schon in der 1. Klasse!

In den letzten Tagen vor Schulschluss präsentieren die Kinder der 1. Klasse sehens- und hörenswerte Tierreferate über Pferd, Katze, Hamster, Fuchs & Co. Ohne Scheu vor der den Zuhörer/innen sind da wahre Expert/inn/en am Werk, die alle mit ihrem Wissen und Anschauungsmaterial in ihren Bann ziehen!

 

 

 

Die Entstehung neuen Lebens...

Maria stellt den Kindern der 4. Klassen im Mai 2018 ihren Beruf und Arbeitsalltag als Hebamme vor.

Das Wissen über die Vorgänge und Veränderungen im eigenen Körper, die Entstehung neuen Lebens, die Bedeutung des Elternseins ist elementar. Kinder interessieren sich sehr für diese Themen und sind daher besonders empfänglich und aufnahmebereit für diese wichtigen Informationen.

 

 

 

 

 

Im Werkunterricht wird geflechtet...

Körbe in verschiedenen Größen kann man immer brauchen. Denn sie sind das ideale Geschenk und eignen sich prima als Aufbewahrungsmöglichkeit. Und nicht nur praktisch, sondern auch besonders hübsch sind die Körbe, wenn sie selbstgemacht sind. Im April 2018 waren die Zweiterler unter Anleitung und tatkräftiger Mithilfe von Anja ("Danke!") mit Korbflechten beschäftigt...

 

 

 

Spürt ihr sie? Die Energie!

Ha-zwei-Oooh! - So nennt sich der Energie-Workshop, den die Kinder der 2a und 2b am 27. Februar 2018 erleben konnten. Mit vielen Versuchen und einer Menge Anschauungsmaterial wurde ein Bogen vom "Blauen Planeten" über den Wasserkreislauf bis hin zur Wasserkraft gespannt.

Wir bauen ein Kraftwerk...

Beim Energie-Workshop am 27. Februar 2018 hatten die Zweiterler die Möglichkeit Lampen mittels Wasserkraft und Turbinen zum Leuchten zu bringen. Anschaulich wurde ihnen so bewusst, wie Stromerzeugung im Großen funktioniert.

 

 

 

 

Ein Hund kommt in die Schule...

... und zwar in Opens internal link in current windowdie 2b Klasse. Am Welttierschutztag - am 4. Oktober 2017 -  war die Aufregung der Kinder riesengroß, schließlich erlebt man nicht alle (Schul-)Tage, dass ein Hund im Klassenzimmer zu Besuch ist.

 

 

 

 

 

Die Ortsteile von Nassereith "erwandern"

In der 3. Klasse wird im Sachunterricht der Heimatort genau unter die Lupe genommen. Im Schuljahr 2017/18 erwandern unsere Dritterler sämtliche Ortsteile von Nassereith, damit sie sich in der Wiesenmühle, im Mühlofen, in Dormitz, Rossbach, Bach, See-Eck, Brunnwald und St. Wendelin auskennen.

 

 

 

 

Ganz "a feines Unterrichtsschlussfestl"...

... veranstalteten wir bereits am 30. Juni 2017. Der Turnsaal war "knackevoll". Die vielen Zuschauer/innen waren begeistert über die Lieddarbietungen der Klassen und die gelungene Opens internal link in current windowAufführung unserer Theatergruppe. Für die "Vielleser/innen" gab´s dann auch noch Preise und für alle Getränke und Kuchen...

 

 

 

 

Im Werkunterricht entsteht ein Futterhäuschen

Die Kinder der 4a bauen den Meisen ein kleines Häuschen aus Holzplatten. In der Mitte innen hängt ein kleiner Haken, an dem der Meisenknödel aufgehängt wird, der selbst hergestellt wird! Dabei wird Kokosfett erhitzt, in das Speiseöl und ein Futterkörnermix untergerührt wird. Diese Masse wird in Joghurtbecher gefüllt. Dann muss man warten, bis alles fest wird.

Wir machen eine Schildkröte "winterfest"

Die Lehrerin ist stolze Besitzerin von zwei Schildkröten. Da bietet es sich natürlich an, dass ein solches Tier zu Besuch in die Klasse kommt. Gemeinsam wird die Schildkröte gebadet und getrocknet. Anschließend wird ihr Panzer mit Huf-Fett eingepinselt, bis sie schön glänzt. Jetzt steht einem ausgiebigen Winterschlaf nichts mehr im Wege....

...und im Werkunterricht gibt´s dann besondere Schildkröten:

Aus bunten gedrehten Wollschnüren werden die farbenprächtigen Schildkröten von den Zweiterlern gemacht.

Beobachtungen im Sachunterricht

Die Kinder beobachten "hautnah" wie sich die gefräßigen Raupen zu Puppen entwickeln. Dabei lernen sie, dass die Hüllen, die dabei gesponnen werden, Kokons genannt werden. Diese Kokons hängen einige Zeit bewegungslos mit dem Kopf nach unten. Währenddessen entwickeln sich die Puppen zu Schmetterlingen. Wenn sie fertig sind, platzt die Haut. Die Flügel sind noch zerknittert und weich. Die Schmetterlinge müssen noch Luft und Blut in die Flügel pumpen.Jetzt sind sie flugbereit und werden aus den Fenstern der Klasse in die Freiheit entlassen!

Bildnerische Erziehung

Die Kinder erleben unterschiedliche Zugänge zur "Bildenden Kunst" - wie hier die Viertklassler im Rahmen des Tiroler Kulturservices. Mit der Technik der Acrylmalerei entstehen so beeindruckende Bilder von Schildkröten.

Besonderer Förderunterricht

Im "Besonderen Förderunterricht" (BFU) lernen Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache miteinander Wörter und Satzstrukturen. Hier steht der Thermenbereich "Kochen & Essen" auf dem Programm. Wörter werden erarbeitet und Sätze zu einem Rezept geordnet. Das Ganze wird natürlich gleich in die Tat umgesetzt und der gemeinsam gekochte schmackhafte Pudding mit großer Freude verdrückt.

 

 

 

Hören, Sprechen & Miteinander-Reden

Kinder aus den 3. und 4. Klassen erarbeiten Referate in Zweierteams. So entstehen spannende Vorträge zu unterschiedlichsten Themen, die dann mit tollem Anschauungsmaterial vor der Klasse zum Besten gegeben werden.

 

 

Mathematik

 

Die Ersterler sind beim Zehner angelangt - die Zerlegungen kann jedes Kind durch praktisches Tun mit Duplo-Steinen und Eierkartons nachvollziehen...

Kreatives Gestalten

 

Die Ersterler lassen mit "Fun-Mais" kunterbunte Kunstwerke entstehen. In jedem Gebilde steckt jede Menge Kreativität und Spaß macht´s noch dazu!

Bewegung & Sport

Soooo - schreibt man Öffnet internen Link im aktuellen FensterTae-kwon-do!

Nicht nur wie´s geschrieben wird, sondern auch wie diese asiatische Kampfsportart angewendet wird, lernen die Kinder von 1b, 2a, 2b, 3a und 3b kennen.

Politische Bildung

Wahlrede eines Bewerbers mit Wahlplakat
"Shakehands" zwischen dem gewählten Klassensprecher und seinem Stellvertreter

Wahlkampf in der VSN: Wahlreden, Wahlversprechen und Wahlzuckerln gab´s jede Menge in der 3b Klasse. Und wie bei den Großen kam es dann auch zu einer Stichwahl zwischen den zwei Kandidaten mit den meisten Stimmen fürs Amt des Klassensprechers

Wünsche und Ideen der Kinder...
... an den Bürgermeister und ...
... an den Gemeinderat.
So funktioniert eine Wahl.

 

 

 

Anschaulicher Sachunterricht

Wie das Leben auf die Erde kam: Die Dritterler machen sich auf eine spannende Zeitreise von der Entstehung der Erde bis zur Erdneuzeit. Die faszinierende Erzählung der Lehrerin wird durch ein viereinhalb Meter langes Band visuell unterstützt. Dieses Band ist maßstabgetreu - jeder Meter entspricht einer Milliarde (!)  Jahre der Erdgeschichte.